Published by Bettina Schuff on 15. November 2018

Flexibilität mit Interimsmanagement

Häufige Fragen zum Einsatz als Interimsmanagerin und meine Antworten:

Sind Sie vor Ort bei uns tätig oder arbeiten Sie auch von Ihrem eigenen Büro aus für uns?
Ich kenne beide Varianten. Entscheidend ist, welche Aufgaben im Interimsmanagement übernommen werden. Die Erfahrung zeigt mir, dass es durchaus möglich ist, eine Marketingposition mit Führungsverantwortung zeitweise vom eigenen Büro aus zu managen. Schließlich ist auch der angestellte Manager nicht immer an seinem Platz.

Setzen Sie auch um oder beraten Sie nur?
Ein wesentlicher Vorteil eines professionellen Interimsmanagers ist seine Erfahrung in der operativen Umsetzung. Beratung ist aus meiner Sicht selbstverständlich, steht aber nicht im Fokus. Meine bisherige Arbeit als Interimsmanagerin war insbesondere davon geprägt, das Tagesgeschäft effizient zu handeln und auch weniger attraktive Aufgaben abzuwickeln. Kurzum: Ein Interimsmanager pickt sich nicht die Rosinen aus dem Kuchen, sondern erledigt alles, was ansteht.

Können wir uns überhaupt Interimsmanagement leisten?
Wenn Sie heute bereits wissen, dass Ihnen eine Vakanz oder das Brachliegen von Geschäftschancen Probleme bereiten werden, dann kann die Antwort nur lauten: Ja, Sie können es sich leisten. Denn Interimsmanagement bedeutet nicht zwangsweise, dass Sie mich jeden Tag im Monat einsetzen und bezahlen müssen. Viele Aufgaben und Ziele sind auch ohne Vollzeit-Einsatz zu managen und zu erreichen.

Da ich unabhängig bin und nicht über eine Beratung oder einen Vermittler arbeite, erlaube ich mir auch ein anderes Vergütungsmodell. Zu Ihrem Vorteil. Ich kalkuliere auf Stundenbasis und nicht auf Manntagesbasis. Dies erlaubt Ihnen mehr finanzielle Flexibilität in der Zusammenarbeit mit mir.

Ein Beispiel:
Ich habe mit einem monatlichen Umfang von 100 Stunden einen Bereich mit 10 Mitarbeitern erfolgreich geleitet und ausgebaut.

Ihr weiterer Nutzen:
Sie zahlen nicht meine Anwesenheit, sondern meine Leistung, denn ich weise meine Tätigkeit nach. Sprechen Sie mit mir über Ihren Bedarf.

Warum bieten Sie Interims- bzw. Projektmanagement an und arbeiten nicht nur als Beraterin bzw. fachlicher Coach?
Weil es Unternehmen gibt, für die mein Angebot als Interimsmanagerin zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach die bessere Lösung ist als bspw. Beratung oder fachliches Coaching. Interimsmanagement fängt üblicherweise dort an, wo die reine Beratung aufhört. Es wäre schade, wenn mein operatives Know-how aus mehr als 25 Berufsjahren mit mittlerweile 15 Jahren Interimsmanagement Unternehmen nicht mehr für sich nutzen können. Planvolle Umsetzung und zuverlässige Abwicklung im Marketing prägen letztendlich auch den Marketingerfolg eines Unternehmens. Ich unterstütze hier gern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen